11.05.2013
Zweiradliebe im Erzgebirge
(DTPA/MT) CHEMNITZ/NEUHAUSEN/ZWÖNITZ: Radfahren im Erzgebirge – das heißt entlang reizvoller Flusstäler zu radeln, aber auch mit geballter Muskelkraft Berge zu erklimmen und sportliche Trails zu bezwingen.
Hoch hinauf geht es beim Fichtelberg Radmarathon am 16. Juni, der von Chemnitz auf das Dach des Erzgebirges, den 1214 Meter hohen Fichtelberg, führt.
Auf verrückter Mission können wagemutige Radsportler die "MAD EAST CHALLENGE 500" am 22. und 23. Juni bezwingen. Hierbei handelt es sich um ein dreitägiges Mountainbike-Etappenrennen bestehend aus einem Prolog und zwei Marathons. Es ist das einzige grenzüberschreitende Marathon-Rennen, bei dem die Strecke durch Tschechien und Deutschland führt. Ein Höhepunkt in der Streckenführung sind die Fahrten an der Rennschlitten- und Bobbahn Altenberg.
Ein weiteres Radsporthighlight ist die 5. Zwönitztal-Radtour am 23. Juni. Diese zeichnet sich besonders durch vier verschiedene Strecken von anspruchsvoll bis leicht aus: Von der Sportstrecke über 102 Kilometer und 1700 Höhenmetern speziell für Rennräder bis hin zur Familien-Strecke über 20 Kilometer und 300 Höhenmetern ist alles dabei. Zweierlei haben die vier Routen gemeinsam: Start und Ziel sind in Zwönitz. Und alle Strecken passieren den Schlosspark Schlettau, der zur Rast einlädt.

Bild: Strecke beim Fichtelberg Radmarathon (Quelle: www.fichtelberg-radmarathon.de)
Bild zur Nachricht

Copyright © 2013 by KabelJournal GmbH Beierfeld. Alle Rechte vorbehalten.
Eine Haftung für die Richtigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden!