24.04.2013
Zwei Länder – ein Rauminformationssystem
(DTPA/MTL) DRESDEN: Unter dem Titel "Ein Rauminformationssystem hilft Planungsgrenzen zu überwinden" fand am 24. April in Dresden die Abschlusskonferenz des sächsisch-tschechischen Projektes CROSS-DATA statt. Das Projekt wurde umgesetzt mit finanzieller Unterstützung der EU durch das Ziel-3-Programm zur Förderung der grenzübergreifenden Zusammenarbeit 2007 – 2013 zwischen dem Freistaat Sachsen und der Tschechischen Republik.
Mit dem während der Abschlusskonferenz übergebenen Vertrag für das Rauminformationssystem CROSS-DATA sind Wartung und Pflege des Systems für die nächsten fünf Jahre durch die Projektpartner abgesichert.
Wenn heute in Deutschland Infrastruktur geplant wird, sind Raumplaner in koordinierender und moderierender Funktion der Entwicklung immer mit an Bord. Umfangreiche Informationen stehen ihnen zur Verfügung: Daten, die zeigen, wo Naturschutzgebiete liegen, Lagerstätten von Rohstoffen, Überschwemmungsbereiche an Flüssen, Verkehrstrassen, große und kleine Siedlungen, wo Wachstum stattfindet und wo die Einwohnerzahl schrumpft.
Doch wie ist es, wenn die Planung an Grenzen stößt? Wo Daten für das andere Land nicht zur Verfügung stehen oder nicht nutzbar sind, weil der Planer die fremdsprachigen Informationen nicht versteht? Wo der Nachbar zwar nahe ist, aber in der Landkarte nur ein weißer Fleck zu finden ist?
"Erst nach dem Nachbar schaue, sodann das Haus dir baue!", stellte der Dichter Friedrich Rückert im Jahre 1838 als Grundsatz auf. Das Schauen nach dem Nachbarn wird nun leichter. Das Sächsische Innenministerium und seine Partner aus den Regionen haben mit Unterstützung der Europäischen Union ein sächsisch-tschechisches Rauminformationssystem aufgebaut. Künftig kann man mit Hilfe des entwickelten System im Internet herausfinden, wo und welche Vorhaben in sächsisch-tschechischen Grenzraum durchgeführt oder geplant sind.
Was einfach klingt, war in Wirklichkeit ein Weg mit großen Schwierigkeiten, denn ein Schutzgebiet auf der tschechischen und auf der deutschen Seite sind in der Regel nicht dasselbe. Die Planungssysteme beider Staaten sind unterschiedlich aufgebaut. Nicht jeder Begriff hat eine adäquate Entsprechung im jeweils anderen Land. Doch was erreicht wurde, kann guten Gewissens als Revolutionierung des grenzüberschreitenden Planens zwischen Sachsen und Tschechien bezeichnet werden. Alle Daten aus den Regionalplänen beider Länder und darüber hinaus noch viele weitere Rauminformationen werden online abrufbar sein. Davon profitieren nicht nur die Fachleute. Auch jeder Bürger, der sich für den Nachbarn interessiert, kann ab Juni 2013 im neuen Rauminformationssystem stöbern.
"Das webbasierte Rauminformationssystem wird nach der Freischaltung im Juni dieses Jahres den Entscheidungsträgern der Raum- und Fachplanung sowie interessierten Bürgerinnen und Bürgern stets aktuelle zweisprachige Fachinformationen und raumplanungsrelevante Geodaten über den sächsisch–tschechischen Grenzraum zur Verfügung stellen. Es steht allgemein zur Verfügung, um die Transparenz, die Effektivität und die Nachhaltigkeit von Raumplanungsprozessen zu verbessern." so Herr Dr. Pfeil, Abteilungsleiter Landesentwicklung, Vermessungswesen, Sport dessen Abteilung die Federführung bei der Umsetzung von CROSS-DATA übernahm.
Frank Vogel, Landrat des Erzgebirgskreises sagte: "Mit CROSS-DATA wollen wir einen einfachen Zugang zu raumbezogenen Daten und Informationen ermöglichen. Die gegenseitige Kenntnis von raumbezogenen Planungen und Maßnahmen sowie das Verständnis um Verwaltungsabläufe und -verfahren einschließlich ihrer Rechtsfolgen sind Grundvoraussetzungen für unsere gemeinsame weitere Arbeit. Auch wenn das entwickelte Rauminformationssystem erst noch seine Praxistauglichkeit unter Beweis stellen muss - der damit verfolgte Ansatz ist und bleibt richtig und es lohnt sich, ihn weiter zu verfolgen."
Mehr Informationen zum Projekt CROSS-DATA sind unter http://www.cross-data.eu bereitgestellt.

Copyright © 2013 by KabelJournal GmbH Beierfeld. Alle Rechte vorbehalten.
Eine Haftung für die Richtigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden!