22.04.2002
Klärschlamm verunreinigt Pöhlbach
(DTPA/SvS) WEIPERT/ANNABERG: Eine Kette unglücklicher Umstände löste einen Zwischenfall in der Kläranlage Weipert (Tschechische Republik) am 19. April aus, informierte heute das Landratsamt Annaberg. Wegen eines Starkregens auf tschechischer Seite fiel in der Mischkanalisation eine extreme Menge an Abwasser an. Das Klärwerk konnte das Wasser nicht mehr bewältigen, sodass es in Überlaufbecken geleitet wurde. Doch auch dort wurde es zu viel, es lief über. Dieses Verfahren ist zwar zulässig, dennoch wurde für mehr als eine Stunde auch Klärschlamm aus dem mechanischen Teil der Anlage in den Pöhlbach weggespült. Die erst unmittelbar vor dem Regenguss ausgeführten Entschlammungsarbeiten führten dazu, da sich der verbliebene Restschlamm noch nicht wieder absetzen konnte. Die Wasserbehörden auf beiden Seiten wurden informiert und haben Maßnahmen eingeleitet. Ob es für das Gewässer zu einem Schaden gekommen ist und welche Ausmaße anzunehmen sind, ist noch nicht geklärt. Tote oder geschädigte Fische wurden bislang nicht festgestellt, informierte Klaus Kampf, Sachgebietsleiter Wasser / Abwasser im Landratsamt Annaberg.

Copyright © 2002 by KabelJournal GmbH Beierfeld. Alle Rechte vorbehalten.
Eine Haftung für die Richtigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden!