11.04.2013
Welterbeprojekt – Gespräche fortgesetzt
(DTPA/MT) DRESDEN: Am 10. April traf sich die sächsisch-tschechische Steuerungsgruppe zur Fortsetzung ihrer Gespräche im Rahmen der Vorbereitung des deutsch-tschechischen UNESCO-Welterbeantrags "Montane Kulturlandschaft Erzgebirge / Krušnohoří" in Dresden. Seit Aufnahme der sächsisch-tschechischen Konsultationen am 25. November 2011 hat die Steuerungsgruppe damit bereits achtmal getagt.
Die Steuerungsgruppe befasste sich im Wesentlichen mit folgenden Themen: Stand der Vorbereitungen der Nominierungsdokumentation und weitere Zeitplanung, Stand der Bearbeitung der nationalen Managementpläne sowie Abstimmung zum Entwurf des internationalen Managementplanes, Abstimmung des überarbeiteten Entwurfs des Memonrandums of Understanding, Informationsaustausch zu internationalen Fachveranstaltungen zur öffentlichen Präsentation des Welterbeprojektes.
Im Ergebnis der Sitzung wurden weitere Festlegungen für den Abschluss der Antragserarbeitung getroffen. Ziel ist es, den gemeinsamen Welterbeantrag zum 30. September 2013 der UNESCO zur Vollständigkeitsprüfung zuzuleiten. Die nächste Sitzung, die turnusmäßig in der Republik Tschechien stattfinden wird, ist für Juni 2013 geplant.

Copyright © 2013 by KabelJournal GmbH Beierfeld. Alle Rechte vorbehalten.
Eine Haftung für die Richtigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden!