11.03.2013
Erste sächsische Außenwirtschaftswoche
(DTPA/MT) DRESDEN: Zum Abschluss der ersten Sächsischen Außenwirtschaftswoche unter dem Motto "Sachsen! Weltweit dabei." zeigten sich die Veranstalter überaus zufrieden mit der großen Resonanz. Insgesamt haben mehr als 430 Unternehmen an den 21 Veranstaltungen teilgenommen, die seit dem 4. März 2013 an verschiedenen Orten zwischen Zwickau und Bautzen stattgefunden haben. Veranstaltet wurde die Außenwirtschaftswoche von den Partnern der Außenwirtschaftsinitiative Sachsen (AWIS). Dazu gehören unter anderem das Sächsische Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr, das Umweltministerium, die drei Handwerks- und Handelskammern sowie die Wirtschaftsförderung Sachsen (WFS) und die Industrieverbände VSW und VDMA Ost .
Staatsminister Sven Morlok: "Sachsen ist wirklich weltweit dabei. Der Freistaat ist mittlerweile eine Drehscheibe für die ganze Welt. Das hat die erste Außenwirtschaftswoche eindrucksvoll bestätigt. Die gute Resonanz auf die vielen Veranstaltungsorte zeigt, dass es richtig ist, unsere Angebote in die Regionen zu tragen. Auch ungewohnte Veranstaltungsformate wie das Businessfrühstück der IHK Leipzig zeigen, dass sich harte Fakten auch in einem etwas anderen Rahmen gut vermitteln lassen. Für die Konzeption und Durchführung der Einzelveranstaltung bedanke ich mich bei allen Partnern ausdrücklich."
Auf besonders großes Interesse stießen die Angebote, die sich den mittel-und osteuropäischen Staaten (MOE) widmeten. So zog die Veranstaltung zu Marktchancen und Kooperationsangeboten der Wirtschaftsförderung Sachsen mehr als 80 Teilnehmer an. Innerhalb der MOE-Länder punktete besonders das Nachbarland Tschechien. Die Handwerkskammer Dresden informierte in einem Ländertag darüber, wie man dort den passgenauen Kooperationspartner und Subunternehmer findet. Workshops zur Absicherung von Zahlungsrisiken im Exportgeschäft trafen offensichtlich einen Nerv der Unternehmer. Mit den vier Ländern Polen, Tschechien, Slowakei und Ungarn betrug der Gesamtwarenaustausch des Freistaates Sachsen im Jahr 2012 rund neun Milliarden Euro.
Kurze Anreisewege zu den sachsenweit angebotenen Veranstaltungen und komprimierte, bedarfsgerechte Angebote sicherten einen guten Zuspruch seitens der Unternehmen. Eine Außenwirtschaftswoche mit speziellen und regionalisierten Angeboten soll es auch 2014 geben.
Mehr Informationen zur AWIS unter: http://www.aussenwirtschaft.sachsen.de

Copyright © 2013 by KabelJournal GmbH Beierfeld. Alle Rechte vorbehalten.
Eine Haftung für die Richtigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden!