17.04.2002
Natur und Kultur im Böhmerwald
(DTPA/MT) REGENSBURG: "Das ist nicht ein Wald wie sonst einer, der Böhmische Wald ...", die Wander-, Rad-, Familien- und Kulturreisen, die das Evangelische Bildungswerk Regensburg in Zusammenarbeit mit dem Reiseveranstalter "Begegnung mit Böhmen" anbietet, wollen die Gedichtzeile von Georg Britting belegen. Das ehemalige Niemandsland an der österreichisch-tschechisch-bayerischen Grenze zwischen Budweis und Marienbad ist heute großteils Nationalpark und grenzübergreifend das größte zusammenhängende Waldgebiet Mitteleuropas. Die Naturfreunde haben es 2000 zur "Landschaft des Jahres" deklariert. Gerade im Frühjahr sind die malerischen Hochmoore, Bergseen und Wildbäche ebenso wie die Klöster und Schlösser an der Moldau oder das oft mit Venedig verglichene südböhmische "Weltkultur-Idyll" Krumau prädestiniert für Aktiv- und Kulturreisen.
Am 27. April und 4. Mai beginnen Wanderungen unter anderem auf Adalbert Stifters Spuren, jeden Samstag im Mai starten Radtouren an der Moldau oder im burgenreichen Gebirgsvorland oder auf der Hochebene des Nationalparks, dazu am 18. Mai eine Eltern-Kind-Reise und am 25. Mai eine LiteraTour auf Spuren Goethes im Böhmerwald und Bäderdreieck. Die Reisepreise für 8 Tage mit Halbpension betragen zwischen 390 € und 490 €.
Programme bei: Begegnung mit Böhmen, Dechbettener Str. 47 b, 93049 Regensburg; Tel: 0941-26080; Fax: -26081; Internet: www.boehmen-reisen.de; Mail: boehmen-reisen@t-online.de
Bild zur Nachricht

Copyright © 2002 by KabelJournal GmbH Beierfeld. Alle Rechte vorbehalten.
Eine Haftung für die Richtigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden!