15.04.2002
Wirtschaft Tschechiens auf Wachstum eingestellt
(DTPA/DH) PRAG/BRÜSSEL: Die tschechische Wirtschaft sei nach der Rezession Ende der 90er Jahre inzwischen auf ein fortschreitendes Wachstum eingestellt, teilte die Europäische Kommission heute in einem Bericht mit.
Nach Einschätzung der Kommission werden sich die Investitionen auf hohem Niveau fortsetzen, vor allem durch den direkten Zufluss ausländischen Kapitals. Dies werde sich in der Verbesserung der Produktionskapazitäten und der Konkurrenzfähigkeit, aber auch im Defizit laufender Konten niederschlagen.
In ihrem umfangreichen Bericht über die Entwicklung der makroökonomischen Stabilität und den Finanzsektor in den Kandidatenländern rechnet die EU-Exekutive damit, dass sich das tschechische Wirtschaftswachstum in den nächsten Jahren zwischen 3,5 und 4 Prozent bewegen werde.

Copyright © 2002 by KabelJournal GmbH Beierfeld. Alle Rechte vorbehalten.
Eine Haftung für die Richtigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden!