10.04.2002
Arbeitslosigkeit in Tschechien leicht gesunken
(DTPA/DH) PRAG: In Tschechien ist die Arbeitslosenquote im März im Vergleich zum Vormonat um 0,2 Prozent gesunken und liegt nun bei 9,1 Prozent. Das entspricht einer Zahl von etwa 472.000 registrierten Arbeitslosen.
Im März 2001 hatte die Arbeitslosenrate jedoch nur 8,7 Prozent betragen.
Die geringste Arbeitslosigkeit zählt nach wie vor die Hauptstadt Prag und der Kreis Prag-West, wo die Arbeitslosenquote zwischen 2,5 und 3,5 Prozent liegt.
Die meisten Arbeitslosen verbucht der Kreis Most (Brüx) mit einer Quote von 21,7 Prozent.

Copyright © 2002 by KabelJournal GmbH Beierfeld. Alle Rechte vorbehalten.
Eine Haftung für die Richtigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden!