06.04.2002
GfK: Tschechen lieben große Supermärkte
(DTPA/DH) PRAG: Fast jeder dritte Kunde in Tschechien deckt seinen Konsumbedarf im SB-Warenhaus. 13 Prozent der Tschechen nennen hier die aggressiv expandierende Schwarz-Tochter Kaufland als bevorzugte Bezugsquelle. Das ist das Ergebnis einer Studie des Konsumforschungsinstitutes GfK Praha.
In allen Ost-Ländern nach wie vor stark vertreten sind allerdings auch die Verkaufsstellen der Verbrauchergenossenschaften.
Mit dem Grad der Marktentwicklung steige aber die Akzeptanz der Großfläche, so die GfK.

Copyright © 2002 by KabelJournal GmbH Beierfeld. Alle Rechte vorbehalten.
Eine Haftung für die Richtigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden!