06.12.2012
Kampf gegen grenzüberschreitenden Drogenhandel
(DTPA/MT) ROSTOCK/ DRESDEN: Sachsens Innenminister Markus Ulbig hat auf der Innenministerkonferenz in Rostock die Einrichtung einer tschechisch-sächsischen Fahndungsgruppe im kommenden Jahr vorgestellt. In den Jahren 2010 und 2011 stieg die Rauschgiftkriminalität in Sachsen deutlich an. Im vergangenen Jahr registrierte die sächsischen Fahnder 8.167 Fälle (+13,9 Prozent). Dieser Trend wird sich für das Jahr 2012 fortsetzen. Einen erheblichen Anteil (44 Prozent) nimmt dabei die Droge Crystal ein. Ursachen für den Anstieg sind insbesondere die einfache Herstellung von Crystal und die hohe Verfügbarkeit der Ausgangsstoffe. Dies ermöglicht große Herstellungsmengen. Crystalkonsumenten decken ihren Bedarf hauptsächlich in der Tschechischen Republik.
Die sächsische Polizei legt den Fokus bei der Bekämpfung des Phänomens der Crystal- Rauschgiftkriminalität auf die Aufdeckung der Labore sowie Quellen und Verbringungswege von Ausgangsstoffen zur Herstellung, insbesondere in Tschechien.
Innenminister Markus Ulbig: "Die Eindämmung dieses Kriminalitätsphänomens gelingt uns dauerhaft nur durch eine enge, grenzüberschreitende Bekämpfungsstrategie. Deshalb habe ich bereits am 1. November 2012 in Prag mit meinem tschechischen Amtskollegen die Einrichtung einer Gemeinsamen Fahndungsgruppe (GFG) vereinbart. Auf der Innenministerkonferenz haben wir ein eng abgestimmtes Vorgehen insbesondere mit Bayern verabredet."
Vorbild soll die durch die deutsche und polnische Polizei eingesetzte GFG Neiße sein. Diese besteht seit dem 1. Juli 2010. Schwerpunkte der tschechisch-sächsischen Fahndungsgruppe sind insbesondere die Rauschgift- (Crystal) und Eigentums-/Kfz-Kriminalität. Die GFG soll aus jeweils fünf deutschen und tschechischen Polizeibeamten bestehen. Die jeweils gemischt besetzten Einsatztrupps operieren mit gezielten Aufträgen beiderseits der Grenze. Die tschechische und die sächsische Polizei wurden mit der Erarbeitung einer Konzeption beauftragt, sodass die GFG bis zum 1. Mai 2013 einsatzbereit sein soll.

Copyright © 2012 by KabelJournal GmbH Beierfeld. Alle Rechte vorbehalten.
Eine Haftung für die Richtigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden!