22.09.2000
Durchgängige Fahrt auf EXPO-Strecke
(MT) JOHANNGEORGENSTADT: Seit heute morgen 09.00 Uhr verkehren die Züge von Zwickau nach Johanngeorgenstadt wieder durchgängig. Der erste Zug auf der sanierten Strecke war ein Sonderzug des Vereins Sächsischer Eisenbahnfreunde, gezogen von einer vereinseigenen Dampflok.
Mit dem symbolischen Akt der Freigabe wird der grenzüberschreitende Zugverkehr wieder Realität. Drei Zugpaare werden täglich von Zwickau nach Karlovy Vary durchfahren. In den vergangenen zweieinhalb Monaten war aufgrund der Bauarbeiten Schienenersatzverkehr zwischen Schwarzenberg und Johanngeorgenstadt angesagt.
Die Sanierung hat noch einen erfreulichen Nebeneffekt: Die Fahrzeit von Zwickau nach Johanngeorgenstadt verkürzt sich aufgrund höherer Geschwindigkeiten auf dem Neubauabschnitt um fast eine halbe Stunde.

Copyright © 2000 by KabelJournal GmbH Beierfeld. Alle Rechte vorbehalten.
Eine Haftung für die Richtigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden!