13.03.2002
Junge Streetworkerinnen aus Sachsen geehrt
(DTPA/MT) OELSNITZ: Cathrin Schauer und Ludmilla Irmscher aus Sachsen sind am 8. März, dem Internationalen Frauentag, mit dem Preis "Frauen Europas - Deutschland 2002" geehrt worden. Sie sind als Streetworkerinnen für das deutsch-tschechische Projekt KARO tätig.
KARO wurde 1994 als grenzüberschreitendes Projekt zur Prävention von HIV und anderen sexuell übertragbaren Krankheiten bei Prostituierten und Drogenabhängigen in der Euroregion Egrensis gegründet. Träger ist das DRK Oelsnitz.
Immer wieder werden die Sozialarbeiterinnen mit Menschenrechtsverletzungen wie Frauenhandel und Kinderprostitution konfrontiert. Neben der gesundheitlichen Beratung und Aufklärung der Betroffenen macht der Aufbau eines vertrauensvollen Kontaktnetzes einen wesentlichen Teil der Arbeit von KARO aus. So konnten die Mitarbeiterinnen 1996 eine psychosoziale Beratungsstelle in der Stadt Cheb eröffnen.
Die Europäische Bewegung, ein nichtstaatlicher und überparteilicher Verein, der sich seit 1949 für die europäische Integration und die Verständigung der Völker einsetzt, dankt den beiden Frauen mit dieser Auszeichnung für ihren unermüdlichen Einsatz. Seit Januar 2002 ist der Obervogtländische Verein für Innere Mission Marienstift Oelsnitz e.V. Träger von KARO. Das Projekt wird derzeit ausschließlich vom Sächsischen Staatsministerium für Soziales, Gesundheit, Jugend und Familie finanziert.

Copyright © 2002 by KabelJournal GmbH Beierfeld. Alle Rechte vorbehalten.
Eine Haftung für die Richtigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden!