25.05.2012
Zwölf neue Kleinprojekte bewilligt
(DTPA/MTL) PLAUEN: Am 23. Mai 2012 fand turnusgemäß in Plauen ein weiterer Lokaler Lenkungsausschuss des gemeinsamen Kleinprojektefonds der EUREGIO EGRENSIS unter Vorsitz des Geschäftsführers Steffen Schönicke statt. Während des zweiten Lenkungsausschusses in diesem Jahr wurden zwölf Projekte beschlossen und erhalten Fördermittel in Höhe von insgesamt 133.007 Euro.
Eine Studie mit dem Titel "Zukunft in der Mitte von Europa", die der Vogtlandkreis zusammen mit dem Bezirksamt Karlsbad/Karlovy Vary und dem Landkreis Hof erstellen lässt, soll die zukünftige Zusammenarbeit der drei Projektpartner im Zeitraum 2014-2020 ausloten. Der Lenkungsausschuss gab dafür eine Förderung in Höhe von 22.499 Euro frei. "Mit diesem Projekt werden in einer strategischen Zusammenarbeit aller Vertragspartner die entscheidenden Faktoren herausgearbeitet, um auch für die anstehende neue Förderperiode bestens gewappnet zu sein.
Der trilaterale Ansatz wird es ermöglichen, aufbauend auf dieser Studie effiziente Förderprojekte zu erarbeiten, um die Entwicklung der Euroregion auch zukünftig zu befördern." so Landrat Dr. Lenk mit einem Dank an die beiden Partner, Landrat Bernd Hering aus Hof und Pavel Novotny aus Karlsbad.
Der Zweckverband "Naturpark Erzgebirge/ Vogtland" führt in Zusammenarbeit mit der Landwirtschaftlichen Fachschule Dalovice das "Ökocamp Vogtland" durch.
Deutsche und tschechische Jugendliche sollen durch grenzüberschreitende Exkursionen in Naturschutzgebiete und Moorwiesenflächen in der Region Karlsbad und im Erzgebirge zu Klima- und Umweltschutz animiert werden. Außerdem wird ihnen an Themenabenden und bei Vorträgen die Naturschutzarbeit näher gebracht. Neben der Begeisterung für Umwelt-, Natur- und Klimaschutz soll auch das Interesse für das Nachbarland bei den Jugendlichen geweckt werden.
Unter die Rubrik Gruppenaustausch fällt das gemeinsame Projekt des Motorsportclub "Schleizer Dreieck" e.V. im ADAC und des TRAKTOR KLUB Luby. Beim 10. Treffen historischer Traktoren und Landmaschinen aus der Grenzregion Schleiz-Plauen-Asch-Eger treten deutsche und tschechische Sammler und Liebhaber gemeinsam auf und stellen unter anderem gemeinsame Sammelobjekte vor. Neben einer Vorstellung der Fahrzeuge durch ihre Besitzer werden auch Geschicklichkeitsfahrten durchgeführt. Höhepunkt bildet die Vorführung der Fahrzeuge in einem Fahrzeugkorso auf dem Schleizer Dreieck, Deutschlands ältester Naturrennstrecke.
Über den deutsch-tschechischen Kleinprojektefonds können noch bis Juli 2014 weitere Projekte gefördert werden. Interessierte Bürger, Vereinigungen und Gemeinden finden nähere Informationen auf der Internetseite der Euregio Egrensis: www.euregioegrensis.de. Die zuständige Mitarbeiterin, Frau Petra Klein, beantwortet gern alle Fragen per Telefon oder bei einem Beratungstermin in der Geschäftsstelle in Plauen (Tel. 03741 2143654).

Copyright © 2012 by KabelJournal GmbH Beierfeld. Alle Rechte vorbehalten.
Eine Haftung für die Richtigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden!