01.03.2002
Europäisches SPRACHENSiegel für Sachsen
(DTPA/MT) DRESDEN/WERDAU: Das landesweite Sprachenseminar für Schüler in sieben verschiedenen Fremdsprachen wurde wegen seines innovativen Charakters von der Europäischen Kommission mit dem Qualitätssiegel ausgezeichnet. Die erfolgreiche Veranstaltungsreihe ist eine gemeinsame Initiative des Sächsischen Staatsministeriums für Kultus und dem Sächsischen Landeskomitee zur Förderung sprachlich begabter und interessierter Schüler.
Auch in diesem Jahr wird im Rahmen der Begabtenförderung das landesweite, zentrale Mittelstufen-Seminar durchgeführt; es findet vom 4. bis 8. März 2002 in Werdau statt. Zirka 60 sprachbegabte Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 8 und 9 aus ganz Sachsen wurden auf Empfehlung ihrer Fremdsprachenlehrer zu einem viertägigen Sprachenseminar eingeladen.
In den Sprachen Englisch, Italienisch, Französisch, Latein, Russisch, Spanisch und Tschechisch werden sich die Jugendlichen mit dem Thema "ANDERE LÄNDER - ANDERE PERSÖNLICHKEITEN" sowohl sprachspezifisch als auch sprachübergreifend auseinandersetzen. Die Aufgaben werden einzeln und im Team bearbeitet. Dabei ist, neben Fähigkeiten in der Fremdsprache, in besonderer Weise Kreativität erforderlich.

Copyright © 2002 by KabelJournal GmbH Beierfeld. Alle Rechte vorbehalten.
Eine Haftung für die Richtigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden!