29.03.2012
Tschechische Auszubildende in Annaberg-Buchholz
(DTPA/MT) ANNABERG-BUCHHOLZ: Die Kontakte zwischen Annaberg-Buchholz und Tschechischen Republik werden immer enger. Jüngstes Projekt ist eine Kooperation zwischen der Handelsakademie Most, dem Institut für Ausbildung Jugendlicher gGmbH und der Stadt Annaberg-Buchholz. Fünf Tage lang hatten dabei Tomás Dòckal und Katka Sottová, zwei Auszubildende aus der Tschechischen Republik, die Möglichkeit, städtische Einrichtungen in Annaberg-Buchholz kennen zu lernen.
Besuche und eigene Recherchen in der Manufaktur der Träume, im Erzgebirgsmuseum, im Besucherbergwerk "Im Gößner", im Frohnauer Hammer sowie die Teilnahme an einer Stadtführung dienten dabei den Azubis als Basis für eigene Texte. Diese sollen künftig auf tschechischer Seite dafür werben, Annaberg-Buchholz auch im Sommerhalbjahr zu besuchen, es als Ganzjahresreiseziel den Bürgern sowie Medienvertretern im Nachbarland vorzustellen.
Um künftig die Zusammenarbeit noch enger gestalten zu können, sammelten die Schüler außerdem zahlreiche Adressen von Schulen und Tourismus-Büros auf tschechischer Seite. Diese sollen künftig u. a. für Aktivitäten und die Kooperation in den Bereichen Tourismus, Museumspädagogik sowie für gemeinsame Veranstaltungen genutzt werden. Die Begeisterung und Freude, mit der die zwei tschechischen Schüler in Annaberg-Buchholz tätig waren, lässt hoffen, dass auch andere Auszubildende sich für diese Art des partnerschaftlichen Austausches interessieren – zum Nutzen beider Seiten.

Bild: Katka Sottová und Tomás Dòckal in der Manufaktur der Träume Annaberg-Buchholz (Bildquelle: Stadtverwaltung Annaberg-Buchholz)
Bild zur Nachricht

Copyright © 2012 by KabelJournal GmbH Beierfeld. Alle Rechte vorbehalten.
Eine Haftung für die Richtigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden!