27.03.2012
Deutsch-tschechischer Wettstreit zum Winterschluss
(DTPA/RL) SCHLETTAU: Das Naturschutzzentrum Erzgebirge hatte am 23. März wieder einmal nicht nur die deutsche, sondern auch die Nationalflagge unserer Nachbarn gehisst. Regelmäßig finden bei den Naturschützern im Schlettauer Ortsteil Dörfel grenzübergreifende Jugendcamps statt. Nun, kurz nach Frühlingsanfang, war es wieder einmal soweit – eine deutsch-tschechische Winterolympiade wurde ausgetragen. Dazu reisten Schüler aus Litvínov, Hamr, Janov und Louny sowie Chemnitz, Falkenstein, Grünbach und Auerbach an.
Im Vorfeld der Winterolympiade fand ein Wettbewerb zum Thema "Wasser” im Internet statt. Henning Niehus, Mitarbeiter des Naturschutzzentrums, erklärt: "Die Schüler konnten sich die Fragebögen für den Wettbewerb, der sich um das Thema Wasser und Biodiversiät drehte, im Internet runterladen, haben diese ausgefüllt und eingereicht. Und hier sind jetzt die besten Schüler dieser Internetrunde."
Nach einer aktiven Kennlernrunde begann der eigentliche Wettstreit. An vier Stationen galt es Geschick, Präzision, Kreativität und Teamgeist zu beweisen. Bogenschießen war eine dieser Herausforderungen. Feingefühl und Fantasie waren an der Kreativstation gefordert.
Unter Anleitung des Annaberger Künstlers Michael-Thomas Sachs entstanden bunte Tauben als Symbol des Friedens. Die bemalten Tauben passten aber auch zum Titel des Trägerprojektes der Winterolympiade namens "Pestrý – Bunt”. Im Rahmen dieses Ziel3-geförderten Projektes erforschten in der Vergangenheit schon viele deutsche und tschechische Schüler die biologische Vielfalt des Erzgebirges. Etwas dazugelernt wurde auch diesmal, beispielsweise an der Quiz-Station.
Nach der Auswertung wurden alle 14 deutschen und 12 tschechische Schüler als Sieger des Schülerwettbewerbs bekannt gegeben. Diese werden sich dann beim Spezialistentreffen im Mai im Naturschutzzentrum besser kennenlernen.
Bild zur Nachricht

Copyright © 2012 by KabelJournal GmbH Beierfeld. Alle Rechte vorbehalten.
Eine Haftung für die Richtigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden!