01.02.2000
Neue Abfertigungsvorschriften an der Grenze
(DTPA) REIZENHAIN: An den deutsch-tschechischen Grenzübergangsstellen gelten ab heute veränderte Abfertigungsvorschriften. Mit diesem Schritt wollen die Zollämter die langen LKW-Staus verkürzen. Bei der Ausfuhr gewerblicher Güter wird künftig auf das so genannte Versandverfahren an der Grenze verzichtet. Exportbetriebe und Spediteure sollen die zeitaufwendigen Abfertigungen bereits bei den Binnenzollämtern am Abgangsort der Warensendung vornehmen lassen. Kraftfahrer, die mit vorabgefertigten Papieren und ordnungsgemäßen Zollplomben an der Grenze ankommen, sollen schneller abgefertigt werden.
Diese Regelungen gelten auch für die Grenzübergangsstellen nach Polen.

Copyright © 2000 by KabelJournal GmbH Beierfeld. Alle Rechte vorbehalten.
Eine Haftung für die Richtigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden!