14.12.2011
Unterstand zerstört – Zeugen gesucht
(DTPA/MT) ANNABERG-BUCHHOLZ: Ein zerstörter Fahrgastunterstand der Erzgebirgsbahn beschäftigt die Kriminalpolizei.
Am Dienstag, dem 29. November 2011, teilte ein Mitarbeiter der Erzgebirgsbahn 22:35 Uhr der Polizei mit, dass auf dem Bahnhof Annaberg-Buchholz-Süd die Scheibe (ca. 2,20 m x 1,30 m) des Fahrgastunterstandes am Bahnsteig 1/2 zerstört wurde. Die ersten Ermittlungen ergaben, dass Unbekannte mit unbekannten Stoffen eine Explosion herbeigeführt haben. Als mögliche Tatzeit konnte der 29. November 2011, gegen 21 Uhr, ermittelt werden. Zeugen hatten zu dieser Zeit einen lauten Knall gehört.
Im Zuge der ersten Ermittlungen wurde den Polizisten bekannt, dass es am 26. November 2011 eine ähnliche Explosion im tschechischen Vejprty gegeben hat. Ein Zusammenhang wird nicht ausgeschlossen.
Die Kriminalisten des Polizeireviers Annaberg haben die Untersuchungen aufgenommen und stehen dabei auch im Kontakt mit den tschechischen Ermittlern. Die Beamten bitten um Zeugenhinweise. Wer hat am Dienstag, dem 29. November 2011, im Bereich des Bahnhofes Annaberg-Buchholz-Süd Beobachtungen gemacht, die mit der Zerstörung der Scheibe im Zusammenhang stehen könnten? Wer hat verdächtige Personen oder Fahrzeuge beobachtet? Hinweise nimmt das Polizeirevier Annaberg, Tel. 03733 88-0, entgegen.

Copyright © 2011 by KabelJournal GmbH Beierfeld. Alle Rechte vorbehalten.
Eine Haftung für die Richtigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden!