01.11.2011
Wirkung sächsisch-tschechischer Projekte
(DTPA/MT) ANNABERG-BUCHHOLZ: Die nachhaltige Wirkung sächsisch-tschechischer Ziel3-Projekte für das sächsisch-böhmische Erzgebirge zu zeigen, ist Ziel einer Veranstaltung, die am 8. November von 13 bis 17 Uhr im GDZ Annaberg stattfindet. Organisiert wird diese vom EUROPE DIRECT Informationszentrum Erzgebirge, der Sächsisch-Tschechischen Hochschulinitiative und der Euroregion Erzgebirge/Krušnohoří.
Jens Gabbe, Vorsitzender des Beratenden Ausschusses der Arbeitsgemeinschaft Europäischer Grenzregionen, stellt in einem Vortrag nicht nur die Bedeutung der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit auf europäischer Ebene dar, sondern gibt auch Ausblicke auf die zukünftige Förderperiode ab 2014.
Darüber hinaus werden zahlreiche Beispiele einer erfolgreichen Zusammenarbeit vorgestellt, die in den Bereichen Tourismus, Kultur und Umwelt dazu beitragen, langfristig die Attraktivität und Lebensqualität der Region zu steigern.

Copyright © 2011 by KabelJournal GmbH Beierfeld. Alle Rechte vorbehalten.
Eine Haftung für die Richtigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden!