17.10.2011
90 Bewerbungsunterlagen in 5 Stunden
(DTPA/MT) CHOMUTOV/ANNABERG-BUCHHOLZ: Rund 90 Bewerbungsunterlagen brachte die Arbeitsagentur Annaberg-Buchholz von der Jobbörse am 12. Oktober im benachbarten Chomutov mit. Dieses Ergebnis zeigt, dass viele Tschechen gern eine Beschäftigung oder Ausbildung im deutschen Grenzraum aufnehmen würden. "Für uns beginnt jetzt die eigentliche Arbeit. Wir müssen die Unterlagen sichten und zuordnen. Dabei prüfen wir bei jedem Jobsuchenden ab, ob er auf ein deutsches Stellenangebot passt. Es waren einige interessante Kandidaten dabei, von denen sicher der eine oder andere bald im Erzgebirge arbeiten wird", ist Michael Schroeter, EURES-Berater in der Arbeitsagentur Annaberg-Buchholz und Mitorganisator der Jobbörse überzeugt. "Ein Handycap ist hier jedoch nach wie vor die Sprache".
In der Zeit von 12 bis 17 Uhr kamen rund 550 Besucher in das Stadttheater nach Chomutov, um sich über Jobangebote im grenznahen Raum zu informieren. Vor Ort waren auch sieben Arbeitgeber aus dem Erzgebirgsraum, die neben der Fachvermittlung für Hotel- und Gaststättenpersonal und der Arbeitsagentur Annaberg-Buchholz sowie der EURES-TriRegio Region ihre freien Arbeitsstellen anboten. Gesucht wurden insbesondere Handwerksberufe. Helfertätigkeiten wurden ebenfalls stark nachgefragt.
In Karlovy Vary fand bereits im September eine solche Jobbörse statt. Die Agentur geht damit einen weiteren Schritt zur Deckung des Fachkräftebedarfs auf der deutschen Seite des Erzgebirges. Denn ein erklärtes Ziel der Agentur ist es, auch Arbeitnehmer aus Tschechien für eine Arbeitsaufnahme in Deutschland zu gewinnen. "Bei diesen Besucherzahlen müsste das durchaus gelingen", so Schroeter.

Copyright © 2011 by KabelJournal GmbH Beierfeld. Alle Rechte vorbehalten.
Eine Haftung für die Richtigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden!