29.01.2002
Tag des Erinnerns und Gedenkens
(DTPA/MT) ANNABERG-BUCHHOLZ: In Deutschland findet am 27. Januar ein Nationaler Gedenktag für die Opfer des Nationalsozialismus statt. Er geht auf eine Initiative des ehemaligen Bundespräsidenten Roman Herzog Mitte der 90-er Jahre zurück. Bei der Veranstaltung im erzgebirgischen Annaberg-Buchholz gedachten Deutsche und Tschechen gemeinsam all jenen, die im Kampf gegen den Nationalsozialismus und Faschismus ihr Leben opferten. Mit Narva Pinches aus dem tschechischen Chomutov fand ein ehemaliger Häftling des Konzentrationslagers Auschwitz bewegende Worte. Er war gemeinsam mit anderen tschechischen Widerstandskämpfern vom Bund der Antifaschisten des Kreises Chomutov nach Annaberg-Buchholz gekommen.
Die Stadtverwaltung der Großen Kreisstadt Annaberg-Buchholz, der Landrat von Annaberg und der Kreisverband der Verfolgten des Naziregimes/Bund der Antifaschisten hatten am Nationalen Gedenktag der Opfer des Nationalsozialismus zu dieser Veranstaltung eingeladen.
Bild zur Nachricht

Copyright © 2002 by KabelJournal GmbH Beierfeld. Alle Rechte vorbehalten.
Eine Haftung für die Richtigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden!