05.10.2011
Naturschützer besuchen Renaturierungsgebiet
(MT) SCHLETTAU/TEPLICE: Am 28. September fand im Rahmen des Ziel3/ Cil3-Projektes "Pestrý-Bunt. Freunde für biologische Vielfalt im Erzgebirge/ Krušné hory" das erste deutsch-tschechische Treffen der Arbeitsgruppe "Praktischer Naturschutz" statt. Der Projektpartner ZO ČSOP Fergunna Teplice stellte den Teilnehmern der Arbeitsgruppe "Praktischer Naturschutz" eines seiner geplanten Renaturierungsgebiete im Wassereinzugsbereich Mohelnice/ Müglitz bei Adolfov im tschechischen Osterzgebirge vor.
In der Vergangenheit sind hier schon exemplarisch Renaturierungen von Fließgewässerabschnitten sowie die Anlage von Kleingewässern und Maßnahmen zur Wiedervernässung der Bachaue erfolgt. Die insgesamt 18 Teilnehmer des Treffens konnten sich ein umfangreiches Bild über diese Naturschutzmaßnahmen machen und sich vom Erfolg der Maßnahmen überzeugen.
Im Rahmen des "Pestrý-Bunt"-Projektes ist die Fortführung der Gewässerrenaturierungen geplant: einzelne bislang noch naturfern ausgebaute Bachabschnitte sollen renaturiert und weitere Auenbereiche gestaltet werden. Damit soll ein wichtiges Bindeglied im Biotopverbund geschaffen, die ökologische Funktion des Fließgewässersystems wieder hergestellt und vorsorgender Hochwasser-schutz erreicht werden.

Bild: Jiří Rous von Naturschutzverein Fergunna Teplice erläutert den Teilnehmern des Arbeitsgruppentreffens bereits durchgeführte Renaturierungsmaßnahmen. (Quelle: Naturschutzzentrum Erzgebirge)
Bild zur Nachricht

Copyright © 2011 by KabelJournal GmbH Beierfeld. Alle Rechte vorbehalten.
Eine Haftung für die Richtigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden!