27.07.2011
DTIHK-Umfrage: Duale Ausbildung
(DTPA/MTL) PRAG: In ihrer alljährlichen Umfrage zum Wirtschaftsstandort Tschechien fragte die DTIHK ihre ca. 600 Mitgliedsfirmen und über 1400 weitere Unternehmen vor allem mit deutscher Beteiligung erstmals nach der Dualen Berufsausbildung. Dieses Ausbildungsmodell hat in Deutschland, Österreich und zum Teil in der Schweiz jahrzehntelange Tradition. In der Befragung sprach sich die absolute Mehrheit für die Einführung eines dualen Ausbildungssystems aus: Knapp 60 Prozent würden dessen Einführung in Tschechien sehr oder teilweise begrüßen. Viele von ihnen kennen das System aus der ausländischen Muttergesellschaft.
"Dieses System beruht darauf, dass in den Schulen vermittelte Kenntnisse parallel direkt in den Unternehmen angewendet und dort vertieft werden", erläutert Bernard Bauer, Geschäftsführendes Vorstandsmitglied der DTIHK. "Dies hat gegenüber Schulwerkstätten und gelegentlichen Praktika den Vorteil, dass regelmäßig genau das gelernt wird, was die Betriebe brauchen. Die Auszubildenden können daher oft nach der Ausbildung in diesen Betrieben weiterarbeiten. Die Mehrheit unserer Mitgliedsunternehmen, darunter auch viele tschechische, wünschen sich deshalb auch in Tschechien ein entsprechendes System", fügt er hinzu. 36 Prozent der befragten Unternehmen kennen die Duale Ausbildung allerdings noch nicht.
Von denjenigen Umfrageteilnehmern, die das duale Ausbildungssystem kennen, würden über 90 Prozent dessen Einführung in Tschechien begrüßen. In der Versorgungs- und Abfallwirtschaft, dem Baugewerbe und dem Handel stehen sogar alle befragten Unternehmer, die das duale Ausbildungssystem kennen, hinter dessen Einführung in Tschechien. Lediglich im Dienstleistungsbereich sind die Skeptiker mit ca. 10 Prozent etwas stärker vertreten.
Schon 2008 zeigte eine DTIHK-Umfrage, dass es für mehr als zwei Drittel der befragten Unternehmen schwierig war, qualifizierte Facharbeiter zu finden. Künftig erhoffen sich die Unternehmen ein größeres Interesse der Berufsschüler an technischen Fächern und eine Verbesserung der praktischen Fähigkeiten. Dazu könnte das Duale System einen wichtigen Beitrag leisten.

Copyright © 2011 by KabelJournal GmbH Beierfeld. Alle Rechte vorbehalten.
Eine Haftung für die Richtigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden!