14.01.2002
Kavan bietet RFE/RL neues Gebäude an
(DTPA/DH) PRAG: Die tschechische Regierung will im Streit mit Radio Free Europe/Radio Liberty (RFE/RL) dem Sender weitere Häuser für einen Umzug anbieten. RFE/RL hatte Ende der letzten Woche angekündigt, nicht aus dem bisherigen Sendezentrum im ehemaligen Parlamentsgebäude der CSFR ausziehen zu wollen. Die tschechische Regierung besteht jedoch aus Sicherheitsgründen auf dem Umzug aus dem Stadtzentrum. „Wir werden uns mit dem Sender einigen“, sagte nun Außenminister Jan Kavan der Zeitung „Pravo“, nachdem der Rundfunkdirektor Thomas Dine den Weggang aus Tschechien angedroht hatte. Dem Bericht zufolge werde man nun „etwas bessere“ Gebäude suchen.

Copyright © 2002 by KabelJournal GmbH Beierfeld. Alle Rechte vorbehalten.
Eine Haftung für die Richtigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden!