22.05.2011
Zu "Hause" im Umgebindeland
(DTPA/MT) BAUTZEN: Im Land der Umgebindehäuser erweist sich die Sieben als Glückszahl: Der 7. Tag des offenen Umgebindehauses am 29. Mai wird reichhaltig wie nie zuvor. Mehr als 170 Aktionen in 51 Orten des deutschen und tschechischen Umgebindelandes machen mit der europaweit einzigartigen Volksbauweise der Umgebindehäuser bekannt. Dazu zählen Handwerksvorführungen, Ausstellungen, Vorträge und Mitmach-Aktionen sowie Ortsführungen.
Die Besucher können 77 Umgebindehäuser besichtigen, fast ein Drittel davon erstmals. 20 denkmalgeschützte Wohnhäuser präsentieren sich in saniertem Zustand. 23 Hauseigentümer laden auf ihre Baustellen ein. 34 Gebäude sind Beispiele dafür, wie die historischen Bauten öffentlich und gewerblich genutzt werden.
Die tschechischen Nachbarn bringen mit 17 Angeboten im Kreis Liberec ihren bislang größten Anteil in das Programm ein. Der Volksarchitektur in Böhmen beispielsweise widmen sich eine Ortsführung und ein Vortrag in Merboltice. Die Tour führt unter anderem in einen Zimmermannshof, wo dieses Traditionshandwerk demonstriert wird, und zu einer beispielhaft erhaltenen historischen Bauernwirtschaft.
Bild zur Nachricht

Copyright © 2011 by KabelJournal GmbH Beierfeld. Alle Rechte vorbehalten.
Eine Haftung für die Richtigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden!