19.12.2001
Großes Interesse am tschechischen Nachbarn
(DTPA/MT) ALLERSBERG: Das Interesse an der Tschechischen Republik ist sehr groß. Zu diesem Ergebnis kam eine statistische Auswertung des größten Internetportals zur Tschechischen Republik, das in Deutscher Sprache unter der Domain http://www.tschechien.de betrieben wird. Im Startmonat März 2000 konnten 28.300 Seitenabrufe registriert werden. Der permanente Ausbau des Portals hat zwischenzeitlich zu Spitzenwerten von über 700.000 Seitenabrufen in einem Monat geführt.
Das Portal, das über die führenden Domainnamen tschechische-republik, tschechien und tschechei über die jeweiliegen Länderkennungen .de / .ch / .at (Deutschland, Schweiz und Österreich) aufgerufen werden kann, hat entsprechende Besucheranteile der jeweilige Länder zu verzeichnen:
54% der Besucher kommen aus Deutschland, 11% aus der Schweiz und 26% aus Österreich. Rund 9% der Besucher sind aus anderen Ländern beziehungsweise nicht zuordenbar.
Die Verweildauer der Besucher beträgt derzeit im Schnitt 18 Minuten pro Besuch. Besonderes Interesse erzeugen zum Beispiel News vom Tage, die unter anderem mit Unterstützung von DTPA zustande kommen, Webcamverbindungen, wie auch Themen rund um den Urlaub, sowie alle Informationsangebote zum Thema Land und Leute.
Die Besucheranalyse ergab außerdem, dass offensichtlich ein sehr großes Interesse an den Informationen zur Tschechischen Republik bei Schülern und Studenten herrscht. "Viele Besucher wählen sich über Uni-Zugänge ein, Schüler bombardieren uns mit Mailanfragen, besonders wenn es offensichtlich um Klassenarbeiten geht", so Thomas Göbel, Geschäftsführer des Betreibers.
Göbel weiter: "Da dieser Erfolg auch Verpflichtung ist, wird das Portal zwischenzeitlich von fünf Personen betreut, davon ist ein Mitarbeiter in Prag ansässig."


Copyright © 2001 by KabelJournal GmbH Beierfeld. Alle Rechte vorbehalten.
Eine Haftung für die Richtigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden!