08.03.2011
Tschechische Klöppelkunst im Erzgebirgsmuseum
(DTPA/MT) ANNABERG-BUCHHOLZ: Im Erzgebirgsmuseum in Annaberg-Buchholz hat die Sonderausstellung "Frühlingserwachen" ihre Pforten geöffnet. Bis zum 25. April können wunderbare Klöppelkunstwerke in Augenschein genommen werden. Geschaffen wurden die filigranen Fadengespinste von tschechischen Klöpplerinnen sowie von Christa Brück aus Annaberg-Buchholz, die zu ihren Künstlerkolleginnen seit Jahren intensive Kontakte pflegt.
Spiritus rector, sozusagen "geistige Mutter" der Ausstellung ist Iva Proskova aus Prag. Seit 1992 ist sie mit ihrem Verein in der tschechischen Landeshauptstadt aktiv. Inzwischen hat ihr "Mutterverein" zahlreiche "Kinder" bekommen. Dank ihrer Inspiration und der aktiven künstlerischen Arbeit entstanden zehn weitere Klöppelvereine in der Tschechischen Republik.
Was dabei an künstlerischem Potenzial vorhanden ist, zeigt die Sonderausstellung im Erzgebirgsmuseum ganz augenfällig.

Copyright © 2011 by KabelJournal GmbH Beierfeld. Alle Rechte vorbehalten.
Eine Haftung für die Richtigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden!