16.02.2011
Kooperationen im Bereich Erneuerbare Energie
(DTPA/MT) REICHENBACH/V.: Lehrer aus den verschiedenen sächsischen Berufschulzentren, die Ausbildungen im Bereich Land- und Forstwirtschaft anbieten, nahmen auf Einladung des Beruflichen Schulzentrums für Technik und Hauswirtschaft (BSZ) Reichenbach am 14. Februar am "Tag der grünen Berufe" teil. Den Teilnehmern wurde ein vielseitiges Vortragsprogramm von Referenten aus dem Sächsischen Staatsministerium für Kultus und Sport, dem Sächsischen Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft sowie Vertretern aus Landwirtschaft und Bildung geboten. Der thematische Bogen wurde gemäß des Mottos der Veranstaltung "Landwirtschaft im Spannungsfeld zwischen Wirtschaftlichkeit und Nachhaltigkeit" dabei von der Schulnetzplanung über Gentechnik bis hin zu grenzüberschreitenden sächsisch-tschechischen Kooperationsbeziehungen gespannt.
In seinem Vortrag mit dem Titel "Grenzregion Sachsen - Böhmen: Beispiele für grenzüberschreitende Kooperationen auf den Gebieten erneuerbare Energien und nachwachsende Rohstoffe" ging Stefan Breymann, Bildungsinstitut PSCHERER gGmbH, ausführlich auf die aktuellen Ziel 3-Projekte "TRANSLINUM - Grenzüberschreitende Nutzung nachwachsender Rohstoffe am Beispiel der ganzheitlichen Verwendung der Ölleinpflanze" und "Solarteur ® - Schule Sokolov - regionales Bildungszentrum für erneuerbare Energien" ein.
Im Exkursionsteil der Veranstaltung nutzen dann etwa 15 sächsische Berufsschullehrer das Angebot zur Besichtigung des "Vogtländischen Energie- und Umweltparks" im Bildungsinstitut PSCHERER gGmbH, Lengenfeld. (Bildquelle: Bildungsinstitut PSCHERER gGmbH)
Bild zur Nachricht

Copyright © 2011 by KabelJournal GmbH Beierfeld. Alle Rechte vorbehalten.
Eine Haftung für die Richtigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden!