04.02.2011
Preisträger bei "Umwelt macht Schule"
(DTPA/MT) ANNABERG-BUCHHOLZ: Zwei Jahre haben drei sächsische und drei tschechische Schulen aktiv am durch die EU-Gemeinschaftsinitiative Ziel 3 geförderten grenzüberschreitenden Projekt "Umwelt macht Schule – Die Schülerumwelt GmbH" des Christlich-Sozialen Bildungswerkes Sachsen e.V. (CSB) mitgearbeitet. Das Ergebnis sind sechs nachhaltige Schülerfirmen.
Der Höhepunkt für die Schülerfirmen war natürlich die Preisverleihung zum im Projekt integrierten Wettbewerb "Umwelt macht Schule". Das Rennen für sich entschied die Schülerfirma "ArboreA" mit ihrer Baumschule von der Strědní škola zemědělská a ekologická im tschechischen Žatec (Bild; Quelle: CSB). Ebenfalls Grund zur Freude hatten die Schülerinnen von "School designs Nature" von der Evangelischen Schulgemeinschaft Erzgebirge in Annaberg-Buchholz, die punktgleich mit den Gründern von "EkoSchool" von der Strědní průmyslová škola stavební a Obchodní akademi im tschechischen Kadaň den 2. Platz belegten. "School designs Nature" beschäftigt sich mit dem Bedrucken von Öko-Textilien. "EkoSchool" sind als Umweltbildner in Kindergärten und Grundschulen aktiv. Sie gestalten Seminare zu verschiedensten Umweltthemen, zum Beispiel Abfalltrennung oder Sparen von Wasser. Freuen konnten sich die Preisträger über ein Preisgeld, das durch die Jury gesponsert wurde, Urkunde und Blumen. Überreicht bekamen sie dies von Dieter Flade, Büromitarbeiter vom Mitglied des Sächsischen Landtages, Steffen Flath, und CSB-Geschäftsführer Peter Neunert.
Bild zur Nachricht

Copyright © 2011 by KabelJournal GmbH Beierfeld. Alle Rechte vorbehalten.
Eine Haftung für die Richtigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden!