11.12.2001
MDR übernimmt Studio Prag
(DTPA/MT) DRESDEN/PRAG: Für das ARD-Studio in Prag ist künftig der MDR verantwortlich. Wie schon von 1995 bis 1998 ist die ostdeutsche Fernsehanstalt damit zuständig für die Fernsehberichterstattung aus Tschechien und der Slowakei.
Der neue Korrespondent in Prag heißt Georg Schmolz. Der 42-Jährige arbeitet seit 1992 beim Mitteldeutschen Rundfunk, zuletzt als Chefkorrespondent. Von 1998 bis 2000 war er als Chefredakteur des deutsch-französischen Kulturkanals ARTE tätig. Er freut sich auf die neue Herausforderung: "Die mitteldeutsche Region hat mit Tschechien viel gemeinsam, vor allem eine fast 500 Kilometer lange Grenze. Mit der EU-Osterweiterung rücken wir noch näher zusammen. Diesen Prozess journalistisch zu begleiten, reizt mich enorm."
Georg Schmolz löst den bisherigen Korrespondenten des Hessischen Rundfunks, Thomas Hütsch, ab.

Copyright © 2001 by KabelJournal GmbH Beierfeld. Alle Rechte vorbehalten.
Eine Haftung für die Richtigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden!