09.09.2000
Trittin gibt Zeitungsinterview zu Temelin
(DTPA) BERLIN/PASSAU: In wenigen Tagen soll der Atomreaktor im tschechischen Temelin aktiviert werden. Der deutsche Umweltminister Jürgen Trittin hat sich jetzt erneut gegen eine Vorschnelle Inbetriebnahme ausgesprochen. "Wir haben an der Ablehnung von Temelin nie einen Zweifel gelassen. Wir haben seit Regierungsantritt alle sich bietenden Möglichkeiten genutzt, in diesem Sinne auf die Entscheidung der tschechischen Regierung zur Fertigstellung und Inbetriebnahme von Temelin Einfluss zu nehmen. Im Interesse der Menschen, die im Umkreis des AKW wohnen, werden wir weiterhin auf der Einhaltung international akzeptierter Sicherheitsstandards bestehen." so Trittin heute in einem Interview mit der "Passauer Neuen Presse".
Nach Einschätzung von Experten des seines Ministeriums sei die Sicherheit von Temelin nicht ausreichend nachgewiesen. Nach wie vor sieht Trittin eine Reihe offener Sicherheitsfragen, die vor einer Inbetriebnahme des AKW geklärt werden müssen.

Copyright © 2000 by KabelJournal GmbH Beierfeld. Alle Rechte vorbehalten.
Eine Haftung für die Richtigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden!