30.11.2010
Tschechisch-Sächsisches Wirtschaftsforum in Prag
(DTPA/MT) DRESDEN/PRAG: Infrastruktur, Logistik, und Mobilität stehen im Mittelpunkt des traditionellen Tschechisch-Sächsischen Wirtschaftsforums, das am 1. Dezember in Prag stattfindet. Bereits am Vorabend findet das IV. Wirtschaftsgespräch der Deutsch-Tschechischen Industrie- und Handelskammer statt. Der Ministerpräsident der Tschechischen Republik, Petr Nečas, nimmt hieran teil. Der Freistaat wird bei beiden Veranstaltungen von Staatssekretär Roland Werner aus dem Sächsischen Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr vertreten.
Im Mittelpunkt des Tschechisch-Sächsischen Wirtschaftsforums steht die Zusammenarbeit von Unternehmen beider Seiten insbesondere aus den Branchen Infrastruktur, Logistik, und Mobilität. Staatssekretär Roland Werner: "Das Forum soll die Unternehmen aus Sachsen und der Tschechischen Republik zusammenführen. Ihre Vernetzung kann für beide Staaten wirtschaftliche Potentiale heben."
Werner will das Forum darüber hinaus nutzen, um Gespräche über die Verbesserung der Bahnanbindung zu nutzen. "Tschechien und Sachsen haben großes Interesse daran, ihre Erreichbarkeit zu verbessern, vor allem im grenzüberschreitenden Bereich. Denn damit steigen die Wachstumspotenziale auf beiden Seiten", erklärte Staatssekretär Werner. "Wir brauchen eine leistungsfähige Verbindung Dresden–Prag. Der Verkehrskorridor durch Ostdeutschland muss Teil des europäischen Hauptverkehrsnetzes. In diesem Punkt sind sich Sachsen und die Tschechische Republik einig." Deshalb sei die Verlängerung der Transeuropäischen Verkehrsachse 22 zu den deutschen Seehäfen erforderlich, auch um die Entwicklung in Europa nicht zu verpassen.
Das Ministerium für Industrie und Handel der Tschechischen Republik und das Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr haben seit 1999 die Schirmherrschaft über das Tschechisch-Sächsische Wirtschaftsforum.
Am morgigen Mittwoch wird Staatssekretär Werner dann offiziell das Tschechisch-Sächsischen Wirtschaftsforum eröffnen.

Copyright © 2010 by KabelJournal GmbH Beierfeld. Alle Rechte vorbehalten.
Eine Haftung für die Richtigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden!