07.10.2010
Neue Internetseite der "Via Sacra"
(DTPA/MT) BAUTZEN: Begegnungen, die berühren, die durch Jahrhunderte und zur Besinnung führen, das bietet die kulturtouristische Route "Via Sacra". Sie führt zu einzigartigen sakralen Bauwerken und Kunstschätzen im Dreiländereck Deutschland, Tschechien und Polen. Auf alten Handels- und Pilgerwegen durchzieht die "Heilige Straße" die Oberlausitz, Nordböhmen und Niederschlesien.
Die neugestaltete und mehrsprachige Internetseite der "Via Sacra" http://www.via-sacra.info informiert über ein Jahrtausend mitteleuropäischer Kultur und Frömmigkeit. Europaweit einzigartige Stationen, wie die Zittauer Fastentücher, die größte evangelische Dorfkirche in Cunewalde oder die von Norwegen in das Riesengebirge gereiste Stabkirche Wang in Karpacz/Krummhübel werden vorgestellt. Beeindruckende Bilder lassen erahnen, was den Besucher vor Ort erwartet.
Kurzentschlossene finden auf der Internetseite eine Auswahl an Reiseangeboten und Unterkünften bei Partnern entlang der "Via Sacra".

Copyright © 2010 by KabelJournal GmbH Beierfeld. Alle Rechte vorbehalten.
Eine Haftung für die Richtigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden!