23.11.2001
Starke Schneefälle führten zu Verkehrschaos
(DTPA/DH) PRAG: In den hören Lagen der tschechischen Mittelgebirge haben starke Schneefälle gestern und heute zu erheblichen Verkehrsproblemen geführt. Nachdem die Schneepflüge am Donnerstag zunächst nur in der westböhmischen Erzgebirgsregion im Einsatz waren, mussten sie in den Nachtstunden in der gesamten Region um Karlovy Vary (Karlsbad) ausrücken. In Südböhmen musste der tschechisch-deutsche Grenzübergang Strázný-Philippsreut vorübergehend geschlossen werden, berichtet der Rundfunk in Prag. Im Altvatergebirge mussten sich die Autofahrer auf vereiste oder verschneite Fahrbahnen einstellen, wobei hier und im Riesengebirge auf Sommerreifen fahrende LKW´s den Verkehr zusätzlich behinderten.
Auch in den kommenden Tagen muss in Tschechien wieder mit stärkeren Schneefällen gerechnet werden.

Copyright © 2001 by KabelJournal GmbH Beierfeld. Alle Rechte vorbehalten.
Eine Haftung für die Richtigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden!