22.06.2010
Dänische Gauner auf deutsch-tschechischem Fest
(DTPA/MT) RITTERSGRÜN: Ein dänisches Gaunertrio wittert auf dem Bahnhof Rittersgrün den großen Coup. Die Showeinlage der Olsenbande war eine Erinnerung an alte Bekannte, hatten doch die Kriminalkomödien aus Dänemark bei uns immer eine hohe Einschaltquote. So weit, so gut!
Dass das Museumsbahnhofs- und Schützenfestes Rittersgrün bei seiner 20. Auflage ein zweisprachiges Fest wurde, lag aber nicht an unserem Nachbarland im Norden, sondern – im Erzgebirge naheliegend – an dem im Südosten Deutschlands. In Rittersgrün wurde ein deutsch-tschechisches- Kultur-, Sport- und Traditionswochenende gefeiert.
Der Name sagt alles: In allen Bereichen vom Sportwettkampf übers Kulturprogramm bis zum Festumzug waren Gäste aus Tschechien dabei. Gemeinsam wurde an die Zukunft gedacht, so auf dem Gebiet des Tourismus.
Bei der Eröffnung des Festes in Rittersgrün wurde Roswitha Zobelt durch Bürgermeister Ralf Fischer zur Ehrenbürgerin der Gemeinde Breitenbrunn ernannt. Die ehemalige Rudersportlerin mag sich dank der Dolmetscherin gefühlt haben, wie auf dem Siegerpodest bei ihren Olympiasiegen.
Ein Schild machte dann das Sächsische Schmalspurbahnmuseum in Rittersgrün stolz. Das Schild (Bild) zeichnet die Einrichtung als Station des Tourismusprojektes "DAMPFBAHN-ROUTE" Sachsen aus.
Was beim 20. Museumsbahnhofs- und Schützenfestes Rittersgrün mit Hilfe des von der EU geförderten deutsch-tschechischen- Kultur-, Sport- und Traditionswochenendes bei freiem Eintritt auf das Festgelände geboten wurde, war beeindruckend. Selbstverständlich kann das nicht in jedem Jahr getoppt werden.
Bild zur Nachricht

Copyright © 2010 by KabelJournal GmbH Beierfeld. Alle Rechte vorbehalten.
Eine Haftung für die Richtigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden!