20.06.2010
Erzgebirgsluft-Unterschriften fahren nach Brüssel
(DTPA/MT) SEIFFEN/BRÜSSEL: Am Montag (21.06.) fährt das Mitglied des Sächsischen Landtages Tino Günther (FDP) mit insgesamt 10.824 Unterschriften für die Petition Saubere Erzbebirgsluft in das Europäische Parlament nach Brüssel, um diese gemeinsam mit Vertretern der Bürgerinitiative für Saubere Luft im Erzgebirge persönlich dem Präsidium des Parlamentes zu übergeben.
Die Initiatoren dieser Massenpetition erhoffen sich vom Europäischen Parlament eine zeitnahe Bearbeitung ihres Anliegens. "Die Abgeordneten und die Europäische Kommission sollen überprüfen, ob die tschechischen Industrieanlagen entlang des Erzgebirgskammes die EU-Richtlinien einhalten und, wenn das nicht der Fall ist, weitere Maßnahmen einleiten", sagte Tino Günther (Bild; KJ-Archiv) vor Abreise in die belgische Hauptstadt.
Außerdem soll festgestellt werden, ob die Umweltbelastungen mit kurzfristigen gesundheitlichen Beeinträchtigungen und chronischen Schädigungen der Menschen beiderseits des Erzgebirgskammes in Verbindung stehen.
Bild zur Nachricht

Copyright © 2010 by KabelJournal GmbH Beierfeld. Alle Rechte vorbehalten.
Eine Haftung für die Richtigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden!