12.11.2001
Positives Zeugnis für Tschechien erwartet
(DTPA/AKr) BRÜSSEL: Tschechien kann mit einer positiven Bewertung durch die EU-Kommission in Bezug auf die Integration in die Gemeinschaft rechnen. In dem Bericht, der am Dienstag veröffentlicht werden soll, werden lobende Worte zu den Fortschritten im der Verkehrs-, Umwelt- und
Wettbewerbspolitik erwartet. Die tschechische Wirtschaft sei eine funktionierende Marktwirtschaft, bescheinigt die EU-Kommission. Erweiterungskommissar Günter Verheugen hatte bereits bei einem Treffen mit Außenminister Jan Kavan in der vergangenen Woche angekündigt, dass Tschechien dieses Mal mit einem guten Zeugnis rechnen könne.
Im Gegensatz zu Tschechien wird Polen ernsthafte Mahnungen zu hören bekommen: Viele Verhandlungskapitel sind noch offen. Während die meisten Kandidaten bereits maximal
siebenjährige Übergangsfristen für die Freizügigkeit von Arbeitnehmern akzeptiert haben, sträubt sich Polen dagegen. Warschau fordert hingegen eine möglichst lange Übergangsfrist für den Verkauf von Grund und Boden an EU-Bürger.

Copyright © 2001 by KabelJournal GmbH Beierfeld. Alle Rechte vorbehalten.
Eine Haftung für die Richtigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden!