26.10.2001
Startschuss: INTERREG III-Projekte beschlossen
(DTPA/MT) ST. OSWALD/MARKTREDWITZ: Die ersten grenzüberschreitenden Projekte im Rahmen der EU-Gemeinschaftsinitiative INTERREG III für die neue Förderperiode sind beschlossen worden. Dies teilt die EUREGIO EGRENSIS Arbeitsgemeinschaft Bayern e.V. mit. Bei der Auftaktsitzung des Lenkungsausschusses für das europäische Förderprogramm im niederbayerischen St. Oswald lagen zahlreiche Projektanträge für den gesamten bayerisch-tschechischen Grenzraum zur Genehmigung vor.
Für das Gebiet der EUREGIO EGRENSIS Arbeitsgemeinschaft Bayern hat der Lenkungsausschuss folgenden Projekten zugestimmt: High-Tech-Ausstattung für das Ost-West-Kompetenzzentrum in Marktredwitz, Teilprojekte zur Vorbereitung der grenzüberschreitenden Gartenschau Marktredwitz-Eger 2006, RegioCard Fichtelgebirge/Westböhmische Bäder, Gemeinsames Marketingkonzept Marienbad-Sibyllenbad, Schutz der Flussperlmuschel - Maßnahmen zur Verbesserung der Gewässerstruktur, Wiederherstellung der biologischen Durchgängigkeit der Eger und ihrer Nebenflüsse, 2. Marktredwitzer Bodenschutztage, Projekt "Future" zur Qualifizierung von Kindern und Jugendlichen im Bereich Internet zwischen den Bibliotheken Weiden und Marienbad, bayerisch-böhmischer Festspielsommer Bärnau-Tachov, Hochschulstipendienprogramm für tschechische Studenten an nord- und ostbayerischen Universitäten und Fachhochschulen.
Damit, so die EUREGIO EGRENSIS weiter, sei der offizielle Startschuss zur Umsetzung des Programms INTERREG III gefallen. Ein großer Antragsstau, der auf die verspätete Genehmigung des Förderprogramms zurückzuführen war, habe mit dieser ersten Vergabesitzung abgebaut werden können. Eine weitere Sitzung des Lenkungsausschusses ist noch für Dezember diesen Jahres vorgesehen. Das Förderprogramm war erst vor wenigen Wochen durch die Europäische Kommission genehmigt worden.

Copyright © 2001 by KabelJournal GmbH Beierfeld. Alle Rechte vorbehalten.
Eine Haftung für die Richtigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden!