27.10.2001
Skilanglauf in Böhmischen Wäldern
(DTPA/FM) REGENSBURG: "Ein Kanada vor der Haustüre" nennen viele die schneesichere Hochebene und die verschneiten Wälder und Hochmoore unter dem Bayerisch-Böhmischen Grenzkamm im Nationalpark Böhmerwald, den die Naturfreunde International
nicht umsonst zur Landschaft des Jahres 2000 erklärt haben.
Von der höchstgelegenen Pension des Böhmerwaldes, einem ehemaligen Forsthaus, starten im Winter Skitouren, die der Tschechien-Spezialist "Begegnung mit Böhmen" zusammen mit dem Evangelischen Bildungswerk Regensburg anbietet.
Direkt vom Haus führen die Loipen in fünf Richtungen auch durch die vergessene vormalige Kulturlandschaft des ehemaligen Niemandslandes: zur Moldauquelle, zur Vydra-Schlucht, zum Gletschersee unter dem Mittagsberg, zur
verschwundenen Glashütte am Goldbrunn, zum Dreiseenmoor.
Die Rundwanderungen gehen jeweils in zwei Gruppen entweder gemütlich sportlich. Wichtig sind dem Konzipienten der Touren, dem Regensburger Kulturwissenschaftler Dr. Erwin Aschenbrenner und seinen Reiseleitern, Einblicke in die hochinteressante Kulturlandschaft. Dafür gibt es neben fundierten Erläuterungen zu Sehenswürdigkeiten am Tourenweg einen Rasttag mit Bus-Ausflug in eine ehemalige Goldgräberstadt und zu einer Glasschleiferei im tschechischen Vorland.

Infos zu Preisen und Terminen gibt es bei "Begegnung mit Böhmen", Dechbettener Str. 47b, 93049 Regensburg; Tel: 0941-26080; Fax: -26081 oder unter www.boehmen-reisen.de

Copyright © 2001 by KabelJournal GmbH Beierfeld. Alle Rechte vorbehalten.
Eine Haftung für die Richtigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden!