04.02.2010
DTIHK-UMFRAGE: Deutsch wichtiger als Englisch
(DTPA/MT) PRAG: Für deutsche Investoren sind Deutschkenntnisse ihrer Mitarbeiter in Tschechien sehr wichtig. Das ist das Ergebnis einer Umfrage der Deutsch-Tschechischen Industrie- und Handelskammer (DTIHK) unter ihren Mitgliedern und weiteren deutschen Unternehmen in Tschechien zum Fremdsprachenbedarf und der Verfügbarkeit auf dem tschechischen Arbeitsmarkt. Dabei wurden Deutschkenntnisse sogar als wichtiger eingestuft als Englischkenntnisse.
Drei Viertel der befragten Unternehmen gaben an, dass Deutschkenntnisse ihrer Mitarbeiter eine sehr wichtige Qualifikation sind. Englischkenntnisse bewerteten nur etwa 40 % der Befragten als sehr wichtig. Ein recht unerwartetes Ergebnis, gingen doch die Zahlen der Deutschlerner an tschechischen Schulen und Universitäten in letzter Zeit stark zurück. Andere Sprachen wie Russisch oder Französisch spielen für die deutschen Firmen nur eine untergeordnete Rolle.
"Wir sind positiv überrascht von dem Ergebnis der Umfrage. Es zeigt sich ganz deutlich, dass die deutsche Sprache bei den deutschen Unternehmen in Tschechien eine wichtige Rolle spielt und gute berufliche Perspektiven bietet. Aus diesem Grund sind wir umso mehr besorgt, dass immer weniger Schüler und Studenten Deutsch lernen wollen – das kann in Zukunft zu einem Engpass auf dem Arbeitsmarkt führen", bewertet Bernard Bauer, geschäftsführendes Vorstandsmitglied der DTIHK, die Umfrageergebnisse.
Die Umfrage ergab, dass Deutschkenntnisse vor allem in der Managementebene benötigt werden. Die Kommunikation mit der deutschen Muttergesellschaft steht hier im Vordergrund. Ebenfalls wichtig ist die Kommunikation mit den zahlreichen deutschsprachigen Kunden in Tschechien. Befragt nach der Verfügbarkeit von deutschsprachigem Personal, ergab sich ein geteiltes Bild. 42 % der Befragten bewerteten die Situation als mangelhaft und ungenügend, 58 % zeigten sich hingegen zufrieden mit dem tschechischen Arbeitsmarkt. Angesichts des rückläufigen Interesses an der deutschen Sprache muss man befürchten, dass sich die Verfügbarkeit von deutschsprachigem Personal in den nächsten Jahren deutlich verschlechtern wird.
Für Berufstätige und Studenten bietet die DTIHK seit vielen Jahren in Zusammenarbeit mit dem Goethe Institut Prag Sprachkurse für Wirtschaftsdeutsch, sowie die weltweit anerkannte Prüfung Wirtschaftsdeutsch International an. Weitere Informationen dazu finden Sie unter http://www.dtihk.cz.

Copyright © 2010 by KabelJournal GmbH Beierfeld. Alle Rechte vorbehalten.
Eine Haftung für die Richtigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden!