18.10.2001
Milzbrandverdacht im Liberec
(DTPA/DH) LIBEREC: Gestern ist eine Frau im nordböhmischen Liberec (Reichenberg) mit Verdacht auf Milzbrand ins Krankenhaus eingeliefert worden. Wie der Pressesprecher des Krankenhauses Jan Slansky der Presse mitteilte, sei die Patientin mit einer verdächtigen Postsendung in Berührung gekommen. Die Ergebnisse der durchgeführten Tests werden aber erst in den nächsten 48 Stunden vorliegen, berichtet der Sender „Radio Praha“. Die Postsendung sei vorläufig die einzige dieser Art, die in der Region registriert worden sei, sagte die Polizeisprecherin des Kreises Liberec. Der Brief kam aus den USA und war an die Firma Autostar Velimex adressiert.

Copyright © 2001 by KabelJournal GmbH Beierfeld. Alle Rechte vorbehalten.
Eine Haftung für die Richtigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden!