13.10.2001
Radiopirat unterbricht Sendungen von „Radio Agara”
(DTPA/DH) CHOMUTOV: Ein bisher unbekannter Radiopirat hat wiederholt das Programm des nordböhmischen Senders „Radio Agara“ unterbrochen. Wie die nordböhmische Ausgabe der Tageszeitung „Pravo“ heute berichtet, handelt es sich vermutlich um eine Person, die sich erfolglos bei dem Sender als Moderator beworben habe. „Wir wollten nicht, dass die ganze Angelegenheit in die Medien gelangt. Wir wollen nur, dass das aufhört“, sagte der Programmdirektor des Senders Jaroslav Prusa dem Blatt. „Darum haben wir schon zweimal versucht, mit dem Piraten via e-mail Kontakt aufzunehmen, bisher leider erfolglos“, so Prusa.
Die Zeitung berichtet weiter, dass es sich bei der unbekannten Person, die sich on air „Pirat 981“ nennt, auch um einen unzufriedenen Hörer handeln könnte, der über die notwendigen technischen Möglichkeiten verfüge. Auch könne die Möglichkeit nicht ausgeschlossen werden, dass es sich bei den Piratenunterbrechungen um eine clevere Werbeaktion handelt.

Copyright © 2001 by KabelJournal GmbH Beierfeld. Alle Rechte vorbehalten.
Eine Haftung für die Richtigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden!