13.10.2001
Kreis Ústí braucht mehr Studenten
(DTPA/DH) ÚSTÍ NAD LABEM: Der nordböhmische Landkreis Ústí will den Anteil an Hochschulstudenten erhöhen. Das sieht eine „Vereinbarung über gegenseitige Zusammenarbeit“ vor, die gestern vom Hauptmann der Kreises Jiri Sulc (ODS) und dem Rektor der Universität Zdenek Havel unterzeichnet wurde. Mit lediglich 6 bis 7 Prozent der tschechischen Hochschüler und Studenten habe der Kreis die niedrigste Studentenzahl des ganzen Landes, meldet die Tageszeitung „Pravo“.
Die geringe Hochschulausbildung der Einwohner des Kreises sei einer der Gründe, weshalb derzeit kaum ausländische Investoren nach Ústí kämen.
In dem nordböhmischen Kreis leben ca. 35.000 Hochschulabsolventen, die aber größtenteils zur Arbeit nach Prag fahren und nur in Ústí wohnen. An der Universität, die letzte Woche ihren 10. Jahrestag feierte, sind knapp 5.800 Studenten eingeschrieben.

Copyright © 2001 by KabelJournal GmbH Beierfeld. Alle Rechte vorbehalten.
Eine Haftung für die Richtigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden!