10.10.2001
"Verständigungspreis" heute in Liberec vergeben
(DTPA/DH) LIBEREC: Der diesjährige Kunstpreis zur deutsch-tschechischen Verständigung wird heute an Jana Hrbotická aus Plzen (Pilsen) und Hans Wurm aus Oberviechtach vergeben. Die beiden Schuldirektoren werden für Ihre Tätigkeit im Rahmen des deutsch-tschechischen
Schüler- und Jugendaustausches ausgezeichnet, teilte Anna Knechtel vom Adalbert Stifter Verein in München der DTPA mit.
Der Kunstpreis zur deutsch-tschechischen Verständigung wird bereits zum 7. Mal vergeben. Frühere Preisträger waren u.a. Altbundespräsident Richard von Weizsäcker, Botschafter Frantisek Cerný sowie die Manager Vratislav Kulhánek und
Detlef Wittig der VW-Škoda-Kooperation. Der Preis wird als Doppelpreis an eine tschechische und eine deutsche Persönlichkeit verliehen. Die Preise bestehen aus
Kunstwerken, die von deutschen und tschechischen Künstlern gestiftet werden.
Der Preis wird vom Adalbert Stifter Verein in München, und der Union für gute Nachbarschaft tschechisch- und deutschsprachiger Länder, Prag, verliehen.

Copyright © 2001 by KabelJournal GmbH Beierfeld. Alle Rechte vorbehalten.
Eine Haftung für die Richtigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden!