26.10.2009
Eine Nacht in Karlovy Vary
(DTPA/MT) ANNABERG-BUCHHOLZ/KARLOVY VARY: Das Eduard-von-Winterstein-Theater Annaberg-Buchholz gastierte am 24. Oktober mit der Operette "Eine Nacht in Venedig" im Theater in Karlovy Vary (Karlsbad). Damit wurde eine lang gehegte Idee des Intendanten Prof. Hans-Hermann Krug realisiert. Das Theater in der tschechischen Kurstadt hat kein Ensemble und wird jeden Samstag von einem anderen Theater oder Orchester bespielt.
Da es von der Größe und den Räumlichkeiten dem Annaberg-Buchholzer Theater ähnlich ist, lag es nahe, beim neuen Oberbürgermeister Werner Hauptmann und bei der Theaterdirektorin Dana Neumannová einmal diese Idee vorzustellen. Auf Grund der Ähnlichkeit der Häuser konnte man die Inszenierung auch technisch gut umsetzen. Ohne die Hilfe einer hiesigen Übersetzerin und der Solorepetitorin und Schauspielkapellmeisterin Kajsa Boström, die schon mehrjährige Erfahrungen in Tschechien gesammelt hatte, wäre es ziemlich schwierig geworden, sich zu verständigen. Die Aufführung fand deutschsprachig statt. Für die tschechischen Besucher gab es tschechische Übertitel. So konnte man "Einzug" halten in diesem wunderschönen Gebäude.

Copyright © 2009 by KabelJournal GmbH Beierfeld. Alle Rechte vorbehalten.
Eine Haftung für die Richtigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden!