22.09.2009
Rund 600 Besucher kammen zur Jobbörse
(MT) MARIENBERG: Die 1. Grenzüberschreitende Jobbörse für die Hotellerie & Gastronomie in der Stadthalle Marienberg wurde gut besucht. Insgesamt nutzten am 22. September rund 600 Arbeits– und Ausbildungssuchende die Möglichkeit sich über freie Beschäftigungsmöglichkeiten und Ausbildungsangebote in Deutschland, Tschechien und Österreich zu informieren. Dabei waren die tschechischen Aussteller mit rund einem Drittel an allen Ausstellern beteiligt.
Nahezu die Hälfte aller Besucher waren junge Leute auf der Suche nach einer Ausbildung im Hotel- und Gaststättenwesen. Positiv kam bei den Besuchern an, dass erstmalig eine grenzüberschreitende Auswahl an Ausstellern vor Ort war. So nutzen viele der Anwesenden die Gelegenheit, sich auch im Ausland nach Alternativen umzuschauen.
Eins ist jedenfalls sicher, es wurden zahlreiche Kontakte geknüpft und es hat eine Vielzahl an konstruktiven Gesprächen gegeben. Zudem lobten die Aussteller die gute Motivation der Bewerber. Nicht zuletzt war der Tag vom gegenseitigen Austausch über die Arbeits- und Lebensbedingungen und das Umschauen nach Alternativen auch im benachbarten Ausland geprägt.
Dr. Gerhard Rohde (Bild; KJ-Archiv), Leiter der Agentur für Arbeit Annaberg-Buchholz zieht ein positives Feedback: "Damit haben sich unserer Erwartungen erfüllt. Wir haben die Grenzen bereits geöffnet, in dem wir Perspektiven für die Bewerber im benachbarten Ausland aufgezeigt haben. Damit wurde ein weiterer Schritt auf dem Weg zum freien Arbeitsmarkt gegangen, der im Mai 2011 Realität wird".
Der Agenturchef bedankte sich an dieser Stelle nochmals bei allen Akteuren und Verantwortlichen, die diese Jobbörse ermöglicht haben.
Bild zur Nachricht

Copyright © 2009 by KabelJournal GmbH Beierfeld. Alle Rechte vorbehalten.
Eine Haftung für die Richtigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden!