01.10.2001
Schuldenlast Tschechiens bleibt in der Norm
(DTPA/DH) PRAG: Die Entwicklung der Auslandsschulden der Tschechischen Republik sind nicht dramatisch. Das berichtet die linksgerichtete Tageszeitung «Pravo» in Prag.
Danach betrug die Schuldenlast des Landes zum Halbjahr 827 Milliarden Kronen (knapp 25 Mrd. Euro). Das entspricht 40,5 Prozent des Bruttoinlandsproduktes. Das geht aus einem Bericht der Tschechischen Nationalbank (CNB) in Prag hervor, der Ende letzter Woche veröffentlicht wurde.
«Aus Sicht der makroökonomischen Stabilität bleibt die Entwicklung für die tschechische Wirtschaft ungefährlich», sagte der Anlaytiker der Firma "Patria Finance" David Marek dem Blatt.

Copyright © 2001 by KabelJournal GmbH Beierfeld. Alle Rechte vorbehalten.
Eine Haftung für die Richtigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden!