30.09.2001
Wallfahrt und Kästner-Ausstellung in Iglau
(DTPA/AKr) IGLAU: Eine Fußwallfahrt am Sonntag in Iglau (Jihlava) folgt der Strecke, die deutsche Vertriebene im Juni 1945 zurückgelegt hatten. Mitveranstalter des zweistündigen Marsches ist der Verband der Deutschen "Iglauer Regionalkulturverband" (IRKV). Die Wallfahrer starten in der Iglauer Johanneskirche und laufen dann zur Wenzelskirche in Ranzern.
Bis zum 26. Oktober läuft eine Erich-Kästner-Ausstellung des IRKV in Iglau. Die Ausstellung widmet sich dem Leben und dem literarischen Werk von Kästner. Im Rahmen der Ausstellung werden aber auch seine Bücher und verfilmte Kinderliteratur ("Emil und die Detektive", "Pünktchen und Anton", "Das fliegende Klassenzimmer", "Das doppelte Lottchen") vorgestellt. Die Iglauer Grund- und Mittelschulen werden zweimal wöchentlich die Möglichkeit haben, im Rahmen des Deutschunterrichts an einer Videovorführung teilzunehmen. Neben dem Verband der Deutschen hatten sich das Goethe-Institut und der Verein "Inter Nationes" an der Vorbereitung beteiligt.

Copyright © 2001 by KabelJournal GmbH Beierfeld. Alle Rechte vorbehalten.
Eine Haftung für die Richtigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden!