09.07.2009
"Schnupperwoche" für 30 Schüler aus Tschechien
(DTPA/MT) CHEMNITZ: 30 Schüler und zwei Betreuungslehrer aus 14 tschechischen Städten statten vom 5. bis 11. Juli der Universitätsstadt Chemnitz einen Besuch ab. Die Elftklässler kommen alle von Schulen, an denen sie das deutsche Sprachdiplom erwerben. Finanziert wird die Schnupperwoche - inklusive Anreise, Unterkunft, Verpflegung und Programm - durch den Deutschen Akademischen Austauschdienst im Rahmen der "BetreuungsInitiative Deutsche Auslands- und Partnerschulen (BIDS)".
"Die Zielgruppe tschechische Schüler als potenzielle Studienanfänger ist für die Chemnitzer Universität äußerst attraktiv, da die Schüler bereits über gute bis sehr gute Deutschkenntnisse verfügen. Gleichzeitig hat Chemnitz durch die regionale Nähe zu Tschechien gegenüber vielen anderen deutschen Hochschulstädten einen großen Standortvorteil bei der Studienwerbung", sagt Prof. Dr. Cornelia Zanger, Prorektorin für Marketing und Internationales. Deshalb besuchten wir auch im Herbst 2008 mit unserem "Future Truck" die deutsche Schule in Prag. "Wir sind übrigens die einzige deutsche Hochschule, die ihren Werbefokus im Rahmen des BIDS-Projektes auf Tschechien gelegt hat", ergänzt Pia Furchheim, Referentin für Marketing an der TU Chemnitz und Organisatorin der Schnupperwoche.

Copyright © 2009 by KabelJournal GmbH Beierfeld. Alle Rechte vorbehalten.
Eine Haftung für die Richtigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden!