17.09.2001
Schleuser in Tschechien verhaftet
(DTPA/DH) PRAG: In der Tschechischen Republik ist eine international operierende Bande von Schleusern verhaftet worden. Die Festgenommenen sollen am Erstickungstod von 58 asiatischen Flüchtlingen im vergangenen Jahr in Dover mitverantwortlich sein. Die von einer Sondereinheit verhafteten acht Chinesen und sieben Tschechen zwischen 20 bis 39 Jahren hätten in den vergangenen zwei Jahren etwa 1.800 Flüchtlinge aus Asien vor allem nach Deutschland und in die USA geschleust, melden Tageszeitungen unter Berufung auf eine Behördensprecherin in Prag.
Die Operation "Euro" sei in enger Zusammenarbeit mit der Polizei in Deutschland und in Frankreich verlaufen, so die Sprecherin.

Copyright © 2001 by KabelJournal GmbH Beierfeld. Alle Rechte vorbehalten.
Eine Haftung für die Richtigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden!